Bücher,  Weihnachten

“Der Grinch” 2018 Film Review

Denkt man an den Grinch, denkt man zunächst an den Jim Carrey der späten 90er, der als grünes, miesepetriges Wesen das Weihnachtsfest zu stehlen versucht. Als der Film “Der Grinch” damals in die Kinos kam, war ich gerade mal fünf Jahre alt und wenn ich an den Kinobesuch zurück denke, erinnere ich mich daran ihn etwas unheimlich und gruselig empfunden zu haben. Vielleicht war ich einfach noch zu klein oder zu schreckhaft; oder eben beides. 😀

Die Vorfreude

Mit 20 sah ich mir den Film dann nochmal an, sowie diverse andere Dr. Seuss Verfilmungen, wie z.B. “Ein Kater macht Theater” und “Horton hört ein Hu”, welche ich allesamt für gut befunden habe. 😉

Als ich dann den Trailer zum neuen “Der Grinch” Film gesehen habe, war ich super aufgeregt. Normalerweise gehe ich sehr selten ins Kino; dieses Jahr habe ich nur “Early Man” gesehen. Letztes Jahr war ich nur in “Coco” und “Mord im Orientexpress”. Normalerweise sind mir Kinobesuche einfach zu teuer, aber dieses Mal hatte ich einen Kinogutschein! 😀

der grinch review
© 2018 Universal Studios. ALL RIGHTS RESERVED.

Der neue Grinch

Der neue Grinch ist auch in dieser Adaption keineswegs liebevoll oder gar weich gespült (Er ist nur vielleicht etwas weniger creepy als der Jim-Carrey-Grinch). Die Zielgruppe ist definitiv mehr auf Kinder ausgelegt als der Film von 2000, was aber nicht zwangsläufig schlecht ist. “Der Grinch” ist immerhin ein Kinderbuch. Auch Erwachsene kommen hier aufgrund zahlreicher mehrschichtiger Witze und gekonnt platzierter Slapstick Einlagen auf jeden Fall voll auf ihre Kosten.

Otto Waalkes spricht den Grinch in dieser animierten Version des Klassikers von Dr. Seuss, was anfangs etwas befremdlich ist, aber mit zunehmender Zeit immer besser zu passen scheint. Keine Spur also vom albernen Faultier Sid. 😉

der grinch review
© 2018 Universal Studios. ALL RIGHTS RESERVED.

Der Rest der Gang

Star des Films ist natürlich Max, der Hund des Grinch, der ihm bei der Umsetzung seiner fiesen Pläne tatkräftig und loyal zur Seite steht, ohne dabei ein typischer Fieslingshund zu sein. (Spoiler: Er ist zuckersüß.)

Mit von der Partie sind außerdem ein sehr dickes Rentier und ein schreiender Ziegenbock, von dem ich wirklich gern mehr gesehen hätte! (Also liebe Universal Studios, wie wär’s mit einem Spin-Off?)

Auch die kleine Cindy Lou, die mich im Original irgendwie sehr genervt hat, ist in dieser Adaption ganz bezaubernd. Sie trägt zwar ausschließlich rosa, hat es aber faustdick hinter den Ohren und zeigt Mitgefühl für ihre Mitmenschen und Freunde.

Fazit

“Der Grinch” ist ein super Film für die ganze Familie. Toll animiert und toll gesprochen ist er ein Film, der sich hoffentlich nächstes Jahr zu meinen anderen DVDs (ja ich bin so altmodisch) gesellen darf. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.